Wassenberger Haushaltsentwurf für 2018 erstmals ausgeglichen > Flächennutzungsplan für Windkraft genehmigt <
Aktionsplan für den ländlichen Raum 2030

CDU - Ortsverbände

Birgelen - Effeld - Myhl - Orsbeck - Ophoven


Stadt Wassenberg
Herrn Bürgermeister Winkens
Roermonder Straße 25-27
 

41849 Wassenberg

Ophoven. 31.10.2016

  

Antrag zur Konzepterstellung Außenorte

  • Der ländlichen Raum im Stadtgebiet Wassenberg lebenswert erhalten und zukunftsfest gestalten 
  • Stadt Wassenberg braucht einen .Aktionsplan für den ländlichen Raum 2030"

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Winkens,

die CDU-Ortsverbände Birgelen, Effeld, Myhl, Orsbeck und Ophoven beantragen eine Konzept-erstellung für die Außenorte im Stadtgebiet Wassenberg hinsichtlich der Lebensqualität.

 

Begründung:

Unsere Außenorte im Stadtgebiet Wassenberg unterliegen einem Wandel, der neue Heraus-forderungen und neue Entwicklungschancen bietet, um die Lebensqualität innerhalb der Außenorten für die Dorfbevölkerung zu steigern.


Themen

•             Attraktive Wohnstandorte

•             Nahversorgung und Mobilität erhalten

•             Medizinische Versorgung gewährleisten

•             Ehrenamtliches Engagement Stärken


Dorfkerne und Ortsmitten prägen mit ihren oft historischenGebäuden und Plätzen die Identität unserer Dörfer im Stadtgebiet Wassenberg. Unsere Dorfgemeinschaften durchleben jedoch schon seit einigen Jahren soziale und ökonomische Veränderungen, die durch den sich abzeichnenden demografischen Wandel noch einmal eine Steigerung erfahren werden.

Immer mehr landwirtschaftliche Betriebe, Gaststätten und Kneipen sowie Lebensmittelgeschäfte aber auch Ärzte geben Ihren Betrieb, Geschäft oder Einrichtung auf. Dies führt zwangsläufig zu Leerständen wie im Stadtzentrum von Wassenberg selbst zu erkennen aber auch zu weitreichenden Problemen in der Versorgung in den Außenorten von Wassenberg. Solche Betriebe oder Einrichtungen ziehen sich aus der Fläche zurück. Diese sind eigentlich Elemente für ein lebendiges und aktives Dorfleben.

Zudem sind oder entstehen neue Baugebiete in den Außenorten. Leerstehende Gebäude, alte Gemäuer mit erheblichem Instandsetzung und Modernisierungsstau, oft bewohnt von älteren Menschen, die mit dieser Aufgabe auch finanziell überfordert sind.


Was aber verbleibt im Ortskern?

 

Kleinräumig betrachtet sind es die gegensätzltchen Entwicklungen von wachsenden Neubaugebieten und verödenden Ortskernen. Dies führt zu neuen strukturellen Herausforderungen für die Dorfent-wicklung und -gemeinschaft.

Die Innenentwicklung der Dörfer ist daher eine strategische Zukunftsaufgabe, der wir uns gemeinsam stellen müssen:

Wir, die politischen Entscheidungsträger, die kommunale Verwaltung, die Planungsfachleute und nicht zuletzt unsere Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Dörfern und Ortschaften sind gefordert.

 

Bürgerinnen und Bürger sollten und müssen in diesen Dorfentwicklungsprozessen eingebunden werden, da sie dazu beitragen, die eigenständige, historisch gewachsene Identität der Dörfer lebendig zu halten.

Konzeptionelle Grundlagen für einen professionell gesteuerten Entwicklungsprozess können  "Dorf-innenentwlcklungskonzepte" (DIEK) oder "Integrierte kommunale Entwicklungskonzepte" (IKEK) sein. Die Förderrichtlinie informiert über die konkrete Ausgestaltung der Förderung.

Mit freundlichen Grüßen
die Ortsverbandsvorsitzenden

Andreas Thißen       Marcel Maurer       Ralf Rachau       Hans Albrecht       Ingo Ramakers

  

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Wassenberg  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.21 sec. | 510 Besucher